Musique populaire et la youtze en Suisse centrale


Catégorie:
Arts du spectacle
  • Expressions orales
Canton:

Description

La Suisse centrale a vu l’éclosion de la « Ländlermusik » instrumentale autour de 1900. Instrument prépondérant, le « Schwyzerörgeli », sorte d’accordéon, fut développé en 1886 à Pfäffikon dans un premier temps, puis construit et vendu à Schwyz. La première génération de musiciens était originaire du canton de Schwyz ; elle aimait à se produire dans les bals en ville de Zurich. Dans le mouvement suscité par la défense nationale spirituelle, on a fait du « Ländler » la représentation idéale de la musique populaire. Les années 1990 ont été un nouveau départ, marqué par de nombreuses interprétations nouvelles qui ont mis à la mode la musique populaire auprès d’un public citadin. Les formations actuelles commencent au duo d’accordéons, puis au trio et vont jusqu’au petit ensemble de cinq ou six musiciens. Il y a un style de Suisse centrale, puis un style « Schwyzerörgeli », un style « nouvelle musique populaire suisse ».

Dans le domaine vocal du jodel, la forme de la « youtze », dite aussi « youtze naturelle », joue un rôle important. Même si on ne peut la dater précisément, elle est antérieure au jodel qui a vu le jour au début du 20e siècle. Les mélodies, construites sur des voyelles, permettent de différencier des traditions régionales. Très caractéristiques, les « youtzes » du Muotathal, d’Obwald, de Nidwald et de l’Entlebuch sont pratiquées par les armaillis et les clubs locaux de jodel.

Galerie d'images

  • Hausmusik mit Trompete, Schwyzerörgeli und Bassgeige vor einem Heimwesen in Obwalden, um 1920 © Paul Enz, Giswil
  • Siegerporträt des Akkordeonisten Franz Feierabend aus Engelberg (OW), der ein Handorgelwettspiel in Luzern im ersten Rang abschloss, 1924 © Fam. Feierabend
  • Obwaldner Ländlerkapelle, um 1930 © Paul Enz, Giswil
  • Ständchen auf dem Alpweg: Die Jodlergruppe Bärgröseli aus Alpnachstad (OW) «juizt» unterwegs © Jodlergruppe Bärgröseli Alpnachstad
  • Die «Mosibuebä» bei einem Auftritt im Restaurant Windstock in Rickenbach (SZ), 27. Dezember 2010 © Alois Lüönd-Martone, Brunnen
  • Jodel trifft Akkordeon: das Duo Räss-Gabriel, Volksmusikfestival Altdorf, 14. August 2010 © Christof Hirtler, Altdorf
  • Der Klarinettist Jost Ribary III bei einem Konzert zu Ehren seines Grossvaters und legendären Zuger Ländlermusikers Jost Ribary I, Oberägeri (ZG) © Christof Hirtler, Altdorf
  • Schwyzerörgeli-Duett «Berglerkapelle»: Balz Schmidig und Josef Stump, beide aus Schwyz stammend, um 1920 © Haus der Volksmusik, Altdorf
  • Tanzmusik fürs Festzelt: das Urner Handorgelduo Schuler-Muheim, Volksmusikfestival Altdorf, 14. August 2010 © Christof Hirtler, Altdorf
  • Vortrag des Jodlerchors Seerose aus Flüelen (UR) am Festival «Alpentöne», Altdorf, 18. August 2007 © Christof Hirtler, Altdorf
  • «Stocker Sepps Unterwaldner Bauernkapelle» mit dem Kapellmeister an der Klarinette, Ende der 1920er Jahre © Haus der Volksmusik, Altdorf
  • Hausmusik mit Trompete, Schwyzerörgeli und Bassgeige vor einem Heimwesen in Obwalden, um 1920 © Paul Enz, Giswil
  • Siegerporträt des Akkordeonisten Franz Feierabend aus Engelberg (OW), der ein Handorgelwettspiel in Luzern im ersten Rang abschloss, 1924 © Fam. Feierabend
  • Obwaldner Ländlerkapelle, um 1930 © Paul Enz, Giswil
  • Ständchen auf dem Alpweg: Die Jodlergruppe Bärgröseli aus Alpnachstad (OW) «juizt» unterwegs © Jodlergruppe Bärgröseli Alpnachstad
  • Die «Mosibuebä» bei einem Auftritt im Restaurant Windstock in Rickenbach (SZ), 27. Dezember 2010 © Alois Lüönd-Martone, Brunnen
  • Jodel trifft Akkordeon: das Duo Räss-Gabriel, Volksmusikfestival Altdorf, 14. August 2010 © Christof Hirtler, Altdorf
  • Der Klarinettist Jost Ribary III bei einem Konzert zu Ehren seines Grossvaters und legendären Zuger Ländlermusikers Jost Ribary I, Oberägeri (ZG) © Christof Hirtler, Altdorf
  • Schwyzerörgeli-Duett «Berglerkapelle»: Balz Schmidig und Josef Stump, beide aus Schwyz stammend, um 1920 © Haus der Volksmusik, Altdorf
  • Tanzmusik fürs Festzelt: das Urner Handorgelduo Schuler-Muheim, Volksmusikfestival Altdorf, 14. August 2010 © Christof Hirtler, Altdorf
  • Vortrag des Jodlerchors Seerose aus Flüelen (UR) am Festival «Alpentöne», Altdorf, 18. August 2007 © Christof Hirtler, Altdorf
  • «Stocker Sepps Unterwaldner Bauernkapelle» mit dem Kapellmeister an der Klarinette, Ende der 1920er Jahre © Haus der Volksmusik, Altdorf

Documents sonores

Un «Löckler» et une brève joutze appellent les vaches à la traite. © Alois Schmidig (Gesang), Sylvie Bolle Zemp (Aufnahme)/Aus: Lex voix du monde. Une anthologie des expressions vocales. Paris: Centre Nacional de la Recherche Scientifique/Musée de l’Homme, 1996

Références et dossier

Publications
  • Beat Christen: Tänzli vom Staldä z'Ängelbärg. Die Volksmusik-Dynastie Feierabend. Originalmelodien auf CD im Heft (Engelberger Dokumente 23). Engelberg, 2004

  • Gesellschaft für die Volksmusik in der Schweiz (Ed.): Schweizer Volksmusik-Sammlung. Die Tanzmusik der Schweiz des 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Aus dem Nachlass von Hanny Christen. Altdorf, 2002

  • Haus der Volksmusik (Ed.): Josef Stump & Balz Schmidig. Zwei Schwyzerörgeli-Pioniere am Anfang des 20. Jahrhunderts. Geschichte - Noten - CD. Altdorf, 2009

  • Alois Koch (Ed.): Kreative Provinz. Musik in der Zentralschweiz. Luzern, 2010

  • Heinrich J. Leuthold: Der Naturjodel in der Schweiz. Wesen, Entstehung, Charakteristik, Verbreitung. Altdorf, 1981

  • Dieter Ringli, Dieter: Schweizer Volksmusik. Von den Anfängen um 1800 bis zur Gegenwart. Altdorf, 2006

  • Ernst Roth: Schwyzerörgeli. Geschichte - Instrumentenbau - Spielpraxis. Altdorf, 2006

  • Ernst Roth: Märchler Volksmusiker. Die Geschichte der Ländlermusik einer Region. Ed. Kulturkommission Kanton Schwyz (Schwyzer Hefte 75). Schwyz, 2000

  • Marcel Renggli: Die Krienser Halszither. Ed. Nidwaldner Museum. Altdorf, 2007

  • Verein Entlebucher Musikgeschichte und Rotary Club Entlebuch (Ed.): Das klingende Tal. Geschichte der Musik, des Musizierens und der musikalischen Institutionen im Entlebuch. Schüpfheim, 2008

Multimedia
  • Cyrill Schläpfer: Ur-Musig (DVD). Zürich, 1993

  • Bernard Weber, Martin Schilt: Die Wiesenberger. No Business like Show Business (Film). Luzern, 2012

  • Ur-Musig. Ein Film von Cyrill Schläpfer. DVD, 107 Minuten. Zürich: CSR Records/Film, 1993

  • Underwäx zus Bätschelers (Alpini Vernähmlassig) 
    Stubete am See. Ein Querschnitt durch das Festival 2010  
    © Marcel Oetiker 
    Das Ensemble «Aplini Vernähmlassig» interpretiert 2010 Marcel Oetikers «Underwäx zus Bätschelers»
    Ref. Schweizerische Nationalphonothek:
    CD20750 Tr. 1 

  • Zürich wackelt 
    Stocker Sepp›s Unterwaldner Bauernkapelle
    Stocker Sepps «Unterwaldner Bauernkappelle» spielt «Zürich wackelt»
    Ref. Schweizerische Nationalphonothek:
    HR2719 Tr. A

  • Frävler-Ländler 
    Berglerkapelle Balz-Schmidig 
    Die Schwyzer « Berglerkapelle Balz Schmidig » spielt den «Frävler-Ländler»
    Ref. Schweizerische Nationalphonothek:
    Ext446 Tr. A 

Multimedia
  • Dieter Ringli, Johannes Rühl: Die Neue Volksmusik. Siebzehn Porträts und eine Spurensuche in der Schweiz. Mit CD. Zürich, 2015

Dossier